Bei der Nasenreflexzonentherpie wird mit einem langen Wattestäbchen, daß mit geeignetem Nasenreflexzonenöl großzügig benetzt ist der gesamte Nasengang mit einen Nasenmuscheln und der Riechzone bis zum Rachen massiert.

Mit der Behandlung kann die Nase als solches mit ihren möglichen Störungen behandelt werden. Die Nase hat – ähnlich wie das Ohr oder der Fuß – Reflexzonen, die besonders stimmuliert werden können. So kann dem Wege des Reflexbogens auf das gewünschte Organ eingewirkt werden.

Die Nasenreflexzonentherapie ist nicht wissenschaftlich bewiesen.